Eintragung alternativer Reifengrößen / Petition

Alles damit die Dicke sicher auf der Straße bleibt

Eintragung alternativer Reifengrößen / Petition

Beitragvon Alexander » Di 11. Feb 2020, 18:28

Hallo Zasammen,
Hab das mal aus dem Kawa Twin Forum genommen. Könnte hier auch den einen oder andren betreffen.

seit diesem Jahr gibt es eine Neuregelung im Umgang mit alternativen Reifengrößen.
Freigaben durch die Reifenhersteller werden nicht mehr anerkannt, alternative Reifengrößen müssen eingetragen werden.

Es gibt eine Petition zum Thema:
https://www.openpetition.de/petition/on ... POuyjDz7QY

Schaut also in eure Fahrzeugsscheine und auf die montierten Reifengrößen !

Für unsere Twins wären das z.B. 100/90-19 statt den serienmäßigen 3.25-19.
Hinten sind es je nach B oder LTD die 120/90-18 statt 4.00-18 (falls die nicht ohnehin ab Werk in den Papieren stehen?),
bei den LTDs wären es 150/80-16 oder 5.00-16 statt der 130/90-16.

Mindestens zwei meiner anderen Moppeds sind von dieser Neuregelung betroffen.
Bis Ende 2019 waren die montierten Reifengrößen noch durch Freigaben der Reifenhersteller legalisiert, jetzt muss ich sie in die Papiere eintragen lassen, damit ich wieder legal unterwegs bin !
Da wären u.a. ein 180/55-17 statt 170/60-17 und ein 120/70-17 statt einem 120/60-17 zu nennen.
Gruß
Alexander

Saisonkilometer 2020: RP02-Blau 1455 Km / Z650 B1 15 km Z750 Twin 156 km /
Immer schön rechts gehen ( Fahren)
http://xjr-freunde-wilder-süden.de
Benutzeravatar
Alexander
 
Beiträge: 2248
Registriert: Do 31. Dez 2009, 11:09
Wohnort: Südlich von Ingolstadt / RP02 Blau / Z650 B1

Zurück zu Fahrwerk und Bereifung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast