Probleme mit der Ölspritzdüse

Alles rund um den Antrieb der XJR

Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Roki » Sa 8. Feb 2020, 11:50

Grieß enk,
(und des war`s schon auf Tirolerisch, sonst versteht mi keiner).
bin neu im Forum, habe mich aber wie sich´s gehört vorgestellt.
Als 4. Motorrad habe ich mir letztes Wochenende eine XJR 1300C mit 9000 km gebraucht gekauft. :D :D :D
Diese Type war ja grundsätzlich von der Rückholaktion wegen der Position der Ölspritzdüse betroffen.
Mich würd`s interessieren, ob da jemand von der Rückholaktion betroffen war, bzw. ob es bei einem dadurch einen Motorschaden gegeben hat.

Beste Grüße an den wilkden Süden, der von mir aus eher der wilde Norden ist (wo endet eigentlich der wilde Süden - in Garmisch oder am Reschen oder in Sizilien)
Ralf
Roki
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Feb 2020, 20:36
Wohnort: Bad Wimsbach

Re: Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Alexander » Sa 8. Feb 2020, 17:53

Schau mal hier.

https://xjrforum.iphpbb3.com/forum/4530 ... 43398.html

Der wilde Süden endet am Kap der Guten Hoffnung. Danach brauchst ein Schneemobil, wenn du das wasser überquert hast.
Gruß
Alexander

Saisonkilometer 2020: RP02-Blau 4961 Km / Z650 B1 15 km Z750 Twin 260 km /
Immer schön rechts gehen ( Fahren)
http://xjr-freunde-wilder-süden.de
Benutzeravatar
Alexander
 
Beiträge: 2280
Registriert: Do 31. Dez 2009, 11:09
Wohnort: Südlich von Ingolstadt / RP02 Blau / Z650 B1

Re: Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Roki » So 9. Feb 2020, 09:18

Servus Alexander,
alles klar wegen der Begriffsdefinition.
Schneemobil ist überhaupt kein Problem, produzieren wir bei uns im Konzern.

Nur der Link geht leider nicht zum öffnen.

Da ich die XJR zwar gekauft, aber noch nicht geholt habe (zuviel Salz auf der Strasse), und ich schon alles zum Service vorbereiten möchte, habe ich noch eine Frage:
Hat die XJR BY 2015 eine originale Ölablassschraube mit Magneten oder nicht?

Beste Grüße, Ralf
Roki
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Feb 2020, 20:36
Wohnort: Bad Wimsbach

Re: Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Alexander » So 9. Feb 2020, 10:08

Roki hat geschrieben:Servus Alexander,

Nur der Link geht leider nicht zum öffnen.

Beste Grüße, Ralf

Bei mir geht der Link.
Link.pdf
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß
Alexander

Saisonkilometer 2020: RP02-Blau 4961 Km / Z650 B1 15 km Z750 Twin 260 km /
Immer schön rechts gehen ( Fahren)
http://xjr-freunde-wilder-süden.de
Benutzeravatar
Alexander
 
Beiträge: 2280
Registriert: Do 31. Dez 2009, 11:09
Wohnort: Südlich von Ingolstadt / RP02 Blau / Z650 B1

Re: Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Alexander » So 9. Feb 2020, 10:10

Roki hat geschrieben:Servus Alexander,

Da ich die XJR zwar gekauft, aber noch nicht geholt habe (zuviel Salz auf der Strasse), und ich schon alles zum Service vorbereiten möchte, habe ich noch eine Frage:
Hat die XJR BY 2015 eine originale Ölablassschraube mit Magneten oder nicht?

Beste Grüße, Ralf


Ralf,
Schau mal unter rechts auf der Startseite da gibt es einen Link zu der Ersatzteillisten von Yamaha.
https://yamaha-ersatzteil.de/index.php? ... dac1c457c5

Das ist die Teile Nr. 90340-14132 und ist nicht mit Magnet. Aber unter der selben Nr findest du in der Bucht welche mit Magnet.
Gruß
Alexander

Saisonkilometer 2020: RP02-Blau 4961 Km / Z650 B1 15 km Z750 Twin 260 km /
Immer schön rechts gehen ( Fahren)
http://xjr-freunde-wilder-süden.de
Benutzeravatar
Alexander
 
Beiträge: 2280
Registriert: Do 31. Dez 2009, 11:09
Wohnort: Südlich von Ingolstadt / RP02 Blau / Z650 B1

Re: Probleme mit der Ölspritzdüse

Beitragvon Roki » So 9. Feb 2020, 12:29

Danke Alexander!

jetzt hat der Link funktioniert, wenn auch im Artikel das Problem von Yamaha nicht ganz korrekt geschildert wurde.

Natürlich scheuert nicht die "Primärkette" (von der Kurbeklwelle zum Kupplungskäfig ist in 90% der Motoren ein Zahnrad verbaut.
Es handelt sich um einen Konflikt der Ölspritzdüse (zur Kühlung und Schmierung der Kolbenunterseite) mit der Steuerkette (von KW zur NW).
WQenn sich die Steuerkette in extremen Betriebszuständen zu sehr ausdehnt kann sie die zu lang ausgeführte Ölspritzdüse beschädigen, bzw. zu einem Bruch derselben führen.
Betroffen sind anscheinend nur Fahrzeuge der letzten Serie.
Wäre interessant welche VIN betroffen sind.
Haben Kollegen aus dem Forum damit Probleme gehabt oder sind von Yamaha angeschrieben worden?

Beste Grüße, Ralf
Roki
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Feb 2020, 20:36
Wohnort: Bad Wimsbach


Zurück zu Motor und Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast